Sikkim & Bhutan


         Die Höhepunkte

  • Wunderschöne Landschaften Sikkims
  • Faszinierende Klosterwelt Bhutans
  • Gewaltige Bergmassive im Himalaya
  • Erwanderung der Felsenfestung "Tiger Nest"
  • Einzigartige Architektur

 


Tag 1 Namasté in Indien

Nach Ankunft am Flughafen von Delhi werden Sie bereits erwartet und zu Ihrem Hotel begleitet. Die trubelige Hauptstadt Indiens ist eine bunte Mischung aus Tradition und Moderne. Den Rest des Tages haben Sie Zeit, sich von Ihrer Anreise zu erholen und die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung in

Delhi.

Tag 2 Anreise nach Darjeeling                                                             (F+A)

Heute Morgen bringt Sie ein kurzer Flug nach Bagdogra. Von hier aus fahren Sie mit dem Auto weiter nach Darjeeling, das zu Füßen des mächtigen Himalayas liegt. Grüne Teeplantagen, atemberaubend schöne Natur und kurvige Straßen prägen das Bild dieser Region. Übernachtung in Darjeeling.

 

Tag 3 Darjeeling & Umgebung                                                            (F+A)

Freuen Sie sich auf einen spektaku-lären Sonnenaufgang am Tiger Hill – mit ein wenig Glück können Sie sogar den Mount Everest sehen. Auf dem Rückweg nach Darjeeling besuchen Sie das Ghoom Kloster und fahren nach Möglichkeit mit dem „Toy Train“, der zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Diese Schmal-spurbahn ist eine der letzten noch aktiven Bergbahnen. Später steht die Besichtigung Darjeelings auf dem Programm. Der Zoologische Garten hat sich dem Schutz und der Förderung der Tierwelt des Himalaya verschrieben. Das 1954 gegründete Himalayan Mountaineering Institute beherbergt ein interessantes Museum und bietet Trainingsmöglichkeiten für Bergsteiger. Das Tibetan Refugee Self Help Center wurde für Flüchtlinge aus Tibet gegründet, hier können Sie die schönen und selbst hergestellten Teppiche, Holz- und Lederwaren bewundern und natürlich auch käuflich erwerben. Übernachtung in Darjeeling.

 

 

Tag 4 Fahrt nach Pelling     (F+A)

Eine landschaftliche reizvolle Fahrt durch Pinienwälder und entlang vieler Teeplantagen bringt Sie heute nach Pelling im ehemaligen Königreich Sikkim. Nach einer kurzen Erholungspause fahren Sie nach Rabdentse, hier erkunden Sie die Ruinen Sikkim’s zweiter Hauptstadt. Zum Abschluss des Tages besuchen Sie das Pemayangste Kloster.

Übernachtung in Pelling.

 

Tag 5 Gangtok: Hauptstadt Sikkims                                      (F+A)

Ein sportlicher Start in den Tag erwartet Sie heute. Das farbenfrohen Sanga Choling Kloster liegt oberhalb Pellings auf einem Bergrücken und ist in knapp eineinhalb Stunden erreicht. Später geht Ihre Reise weiter nach Gangtok, dem Zentrum des tibetischen Buddhismus in Sikkim. Übernachtung in Gangtok.

 

Tag 6 Besichtigungen in Gangtok                                                       (F+A)

Im Rumtek Kloster können Sie bunte Wandmalereien und feine Holz-schnitzereien bewundern. Das 200 Jahre alte Enchey Kloster ist Gangtoks schönstes Kloster und hat viele Artefakte und Statuen tan-trischer Götter zu bieten. Idyllisch gelegen erwartet Sie das Namgyal Institute of Tibetology, hier ist eine der weltweit größten Sammlungen von seltenen Büchern und Manuskripten des Mahayana Buddhismus zu finden. Ganz in der Nähe sind die Do Drul und der Jhang Chub Chorten sowie zwei riesige Statuen von Lord Buddha und Guru Padmasambhava, auch bekannt als Guru Rimpoche, der Schutzpatron von Sikkim, zu finden. Übernachtung in Gangktok.

Tag 7 Über Namchi nach Dooars                                                       (F+A)

Auf Ihrer Fahrt nach Dooars sehen Sie in Char Dham einen imposanten Shiva-Schrein und besuchen das Samdruptse Kloster, das eine 45 Meter hohe Statue des Gurus Padmasambhave beherbergt. Übernachtung in Dooars.

 

Tag 8 Auf nach Bhutan        (F+A)

Die Region um Dooars wurde schon früh von den Briten entdeckt und als Sommerdomizil genutzt. Morgens spazieren Sie über eine der vielen Teeplantagen der Region. Am Nachmittag geht nach Phuentsholing, der Grenzstadt von Indien und Bhutan. Die Stadt hat eine bunte Mischung indischer und bhuta-nesischer Kultur zu bieten.
Übernachtung in Phuentsholing.

 

 

Tag 9 Weiterfahrt nach Thimphu                                                 (F+M+A)

Bevor Sie nach Thimphu fahren, sehen Sie das Kloster Kharbandi Gompa, das in einem wunderschön angelegten Garten erbaut wurde. Hier sind Gemälde ausgestellt, die Szenen auf dem Leben Buddhas zeigen. Kurz vor den Toren Thimphus legen Sie einen Stopp am Simtokha Dzong ein. Es ist die älteste Festung des Königreichs Bhutan und dient nun als Institut für Sprach- und Kulturstudien. Übernachtung in Thimphu.

 

Tag 10 Besichtigungen in   Thimphu                             (F+M+A)

Früh morgens unternehmen Sie eine knapp dreistündige Wanderung zum Phajoding Kloster, einem offenen Komplex, der viele heilige Artefakte und eine staatliche Klosterschule beherbergt. Am Ufer des Wang Chus liegt der imposanten Tashichho Dzong (Thimphu Dzong), Sitz des Königs und der Regierung. Hoch über die Satdt erhebt sich die Buddha Dodenma Statue. Diese Bronzestatue ist mit ihren knapp 60 Meter eine der größten weltweit. Von hier aus haben Sie auch einen tollen Rundumblick. Übernachtung in Thimphu.

 

Tag 11 Über den Dochula Pass nach Punakha                   (F+M+A)

Im Pangri Zampa Lhakhang ist eine Klosterschule untergebracht, in der buddhistische Mönche Lamaismus und Astrologie auf der Grundlage der buddhistischen Philosophie studieren. Gern können Sie die Mönche ansprechen und Ihnen Fragen stellen.  Im Folk Heritage Museum bekommen Sie einen guten Einblick in das traditionelle Leben in Bhutan und bevor Sie sich auf den Weg über den 3.080 Meter hohen Dochula Pass nach Punakha machen, machen Sie noch einen Abstecher zu der sehr verehrten National Memorial Chorten. Sie erreichen Punakha am Nachmittag und haben den Rest des Tages Zeit, die Stadt schon einmal auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung in Punakha.

 

 

Tag 12 Punakha & Umgebung                                                  (F+M+A)

Eine leichte Wanderung führt Sie zum zum Khamsum Yulley Namgyal Stupa, der von der dritten Königinmutter, Ashi Tshering Yangdon Wangchuk errichtet wurde. Der Tempel ist ein hervorragendes Beispiel für die weltweit einzigartige Kunst und Architektur der Einheimischen von Bhutan. Weiter geht es zum Palast der Glückseligkeit, dem Punakha Dzong.

 

Er liegt im Tal auf einer imposanten Landzunge, am Zusammenfluss der Ströme Po und Mo und ist das Winterquartier des Mönchrates. Die Gebetshalle ist ein Meisterwerk an einheimischer Schnitz- und Malkunst. Nach einer weiteren kleinen Wanderung durch die Reisfelder erreichen Sie den Fruchtbarkeits-tempel Chimi Lahkhang. 1499 wurde diese Anlage von dem 14. Drukpa Hierarchen, Ngawang Choegyel, auf einem runden Hügel erbaut, nachdem das Gelände durch den sogenannten „heiligen Narren“ Drukpa Kunley (1455-1529) gesegnet wurde. Der Legende nach soll Kunley den Dämonen von Dochu La mit seinem „magischen Blitz der Weisheit“ besiegt und in einem Felsen, nahe dem heutigen Standort des Chimi Lakhang gefangen gehalten haben. Übernachtung in Punakha.

 

Tag 13 Fahrt nach Paro (F+M+A)

Heute Morgen machen Sie sich auf den Weg in die Hauptstadt Bhutans, nach Paro. Hier besichtigen Sie den mächtigen Rinpung-Dzong, eine Tempel-Anlage mit einer langen, faszinierenden Geschichte sowie den Tza-Dzong, einst ein militärischer Beobachtungsturm beherbergt das Gebäude heute das Nationalmuseum. Übernachtung in Paro.

 

Tag 14 Wanderung zum Tigernest                            (F+M+A)

Das wohl berühmteste Kloster Bhutans erwartet Sie heute – das Taktsang Kloster (2.950 m), auch als „Tigernest“ bekannt. Der Aufstieg ist mit knapp fünf Stunden anstrengend, aber sehr lohnenswert. Laut einer Legende soll Guru Rinpoche, der Gründer des bhutanischen Zweigs des Mahayana Buddhismus, auf dem Rücken einer fliegenden Tigerin hierhergekommen sein. Drei Monate soll er in einer Höhle meditiert haben, um die herum später das Kloster gebaut worden ist. Die Gebäude kleben förmlich an den gewaltigen Felsen, die mehr als 800 Meter über das Tal ragen. Auf dem Rückweg sehen Sie das Kichu Lhakhang Kloster. Übernachtung in Paro.

 

Tag 15 Rückflug nach Delhi     (F)

Morgens machen Sie sich auf den Rückweg nach Indien. Hier angekommen, unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt. In Alt-Delhi fahren Sie entlang des mächtigen Roten Forts (Außenbesichtigung) und besuchen die Freitagsmoschee (Jama Masjid). In Neu-Delhi wartet das Bangla Sahib Gurudwara auf Sie. Es ist ein Pilgerzentrum für Hindus und Sikhs gleichermaßen. Gern können Sie sich unter die betenden Menschen mischen. Weiterhin fahren Sie durch das Regierungsviertel und halten am India Gate, das dem Arc de Triomphe nachempfunden ist und an die Soldaten aus Britisch-Indien erinnern soll, die im Ersten Weltkrieg ihr Leben ließen. Mit dem Besuch des Qutb Minar endet Ihr erster Tag in Indien. Das imposante 73 Meter hohe Minarett gilt als Meisterwerk indo-islamischer Architektur und wurde bereits 1993 als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt. Übernachtung in Delhi.

 

Tag 16 Heim- oder Weiterreise                                                                 (F)

Heute heißt es Abschied nehmen. Je nach gebuchtem Abflug werden Sie zum Flughafen Delhi gefahren. Wir wünschen Ihnen eine gute Heim- oder Weiterreise!

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die benötigten Flüge (Delhi / Bagdogra & Paro / Delhi) nicht enthalten sind. Gern unterbreiten wir Ihnen einen Flugvorschlag für diese Flüge sowie für die Langstrecken-flüge zu tagesaktuellen Preisen.

 




Sikkim & Bhutan - Preise

Ab / bis Delhi - 16 Tage vor Ort


Ihre Hotels - Wohnbeispiele:

Ihre Unterkünfte
 
 Delhi The Pride Plaza ****(*) / Standard
 Darjeeling The Elgin Darjeeling **** / Standard
 Pelling The Elgin Mountain Pandim **** / Standard
 Gangtok The Elgin Nork-Hill ***(*) / Standard
 Dooars Riverwood Forst Retreat **(*) / Standard
 Phuentsholing Hotel Druk *** / Standard
 Thimphu Hotel Jumolhari *** / Standard
 Punakha Damchen Resort *** / Standard
 Paro Village Lodge *** / Deluxe

Voraussetzung ist die Verfügbarkeit der Hotels. Sollten Hotels ausgebucht sein, versuchen wir äquivalente Alternativen zu finden. Der Reisepreis kann sich in diesem Falle ändern.

Es handelt sich bei all unseren Reisen nur um Beispiele und Vorschläge. Die Reise kann nach Ihren Wünschen geformt und verändert werden. Bitte beachten Sie, dass es dabei zu Preisänderungen kommen kann.

Preis pro Person im November 2017                                        Preis pro Person im Dezember 2017
März-Mai 2018 sowie September & Oktober 2018              Februar 2018 sowie Juni-August 2018

 

bei 2 Personen im Doppelzimmer     € 3.295,-                                 bei 2 Personen im Doppelzimmer     € 3.045,-      

bei 4 Personen im Doppelzimmer     € 2.995,-                                 bei 4 Personen im Doppelzimmer     € 2.695,-

Einzelzimmerzuschlag                         €    925,-                                  Einzelzimmerzuschlag                        €    895,-

 

Preise inkl. englischsprachiger Reiseleitung, Visagebühren für Bhutan und Vollpension

 

Bitte beachten Sie: In den Preisen nicht enthalten sind Internationale Flüge, etwaige Hochsaisonzuschläge

und obligatorische Mahlzeiten an Feiertagen. Preisänderungen aufgrund von Währungsschwankungen und

unerwarteter Kerosinerhöhungen der Fluggesellschaften vorbehalten.


IM REISEPREIS ENTHALTEN:

  • Übernachtung in den genannten Hotels   (Voraussetzung ist die Verfügbarkeit der Hotels.      Sollten Unterkünfte ausgebucht sein, suchen wir nach Alternativen für Sie. Der Reisepreis kann sich in diesem Fall ändern)
  • Mahlzeiten, wie im Reiseverlauf angegeben                    (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen),      
  • Englischsprachige Reiseleitung in Indien und Bhutan
  • Transfer in privaten Fahrzeugen mit privatem Fahrer
  • Besichtigungen laut Programm inkl. Eintrittsgeldern
  • Trinkwasser während der Exkursionen
  • Alle lokalen Steuern und Gebühren
  • Visa-Gebühren für Bhutan
  • Sicherungsschein (Insolvenzversicherung)

IM REISEPREIS NICHT ENTHALTEN: 

  • Mahlzeiten & Leistungen, die nicht im Programm erwähnt sind
  • Alle internationalen Flüge sowie die Flüge Delhi / Bagdogra & Paro / Delhi (gerne suchen wir passende Flüge für Sie heraus)
  • Reiseversicherungen
  • Visagebühren Indien
  • Trinkgelder & persönliche Ausgaben