Klassische Bhutanreise

Wo Glück das größte Gut ist


         Die Höhepunkte

  • Die friedliche Welt buddhistischer Klöster
  • Grandiose Landschaften
  • Gewaltige Bergmassive im Himalaya
  • Erwanderung der Felsenfestung "Tiger Nest"
  • Einzigartige Architektur
  • Beeindruckende Gastfreundlichkeit und faszinierende Traditionen

Tag 1 Ankunft in Paro - Fahrt nach Thimphu                              (A)

Nach dem atemberaubenden Lande-anflug zwischen den Bergen erreichen Sie den Flughafen in Paro (2.400 M). Hier werden Sie bereits von Ihrer Reiseleiter erwartet fahren im Anschluss nach Thimphu. Nach einer kurzen Ruhepause besichtigen Sie den Memorial Chorten. Eine Stupa, die zu Ehren des dritten Königs Bhutans im Jahre 1974 erbaut wurde. König Wangchuk galt und gilt noch immer als der Vater des modernen Bhutan. Der Stupa wird im Volksmund als das „meist religiöse Wahrzeichen Bhutans“ bezeichnet. Später fahren Sie zu den Ruinen des Kuensel Phodrang, dem Palast von Sherab Wangchuck. Inmitten der Rui- nen finden Sie den Buddha Dordenma, eine gigantische Buddha-Statue, die über einhunderttausend kleinerer Buddha-Statuen beherbergt. Jede von Ihnen ist, wie der Buddha Dordenma selbst, aus Bronze gemacht und vergoldet. Übernachtung in

Thimphu.

 

 

Tag 2 Besichtigungen in Thimphu                             (F+M+A)

Sie starten den Tag mit einem Besuch im Museum für bhutanische Textilkunst. Weitere Sehenswürdig-keiten sind das Nationalmuseum und das Tashichho Dzong, das über der Stadt thront. In der festungsähnlichen Klosteranlage befinden sich der Thronsaal, die Sommerresidenz der Priesterschaft und der Sitz der Regierung. Am Nachmittag besuchen Sie den Motithang Mini Zoo. Hier können Sie Takin entdecken, das Nationaltier Bhutans. Außerdem besichtigen Sie noch eine Papiermanufaktur und können dabei zuschauen, wie die geschickten Hände der Arbeiter handgeschöpftes Papier herstellen. Übernachtung in

Thimphu.

 

Tag 3 Thimphu - Gangtey -

Phobjikha Valley             (F+M+A)

Nach dem Frühstück beginnt Ihre Fahrt nach Gangtey (ca. 5 Stunden Fahrt) über den 3.080 Meter hohen Dochula Pass. Von hier oben aus haben Sie bei gutem Wetter eine der bezauberndsten Aussichten auf die Landschaft Bhutans. Nach der Ankunft in Gangtey schlendern Sie durch die schöne Stadt und besichtigen Sie das Gangtey Kloster. Weiter geht es in das Phobjikha Valley. Das Tal ist bekannt für seine landschaftliche Schönheit und kultu-relle Einzigartigkeit und ist eines der wenigen Gletschertäler in Bhutan. Neben dem vom Aussterben bedroh-ten Schwarzhals-Kranich leben hier auch dreizehn weitere weltweit bedrohte Tierarten. Die Schwarzhals-Kraninche kommen aus dem tibetanischen Hochland und gelten in Bhutan als Glücksbringer. Die Vögel überwintern im Naturschutzgebiet des Phobjikha-Tals. Übernachtung in Gangtey.

 

 

Tag 4 Gangtey - Bumthang                                                    (F+M+A)

Morgens geht die Reise weiter in Richtung Bumthang. Sie passieren den 3.300 Meter hohen Pele-la Pass, der die Grenze zwischen dem Osten und Westen Bhutans bildet. Unter-wegs legen Sie noch einen Halt am Chendbji Stupa ein. Orientiert an Kathmandus Swoyambhunath, wurde dieser Stupa mit vier Augenpaaren verziert, die in alle Himmels-richtungen weisen.

 

Über den 3.400 Meter hohen Yutongla Pass geht es weiter nach Chumey, wo Sie die Yathra Seiden-weberei besuchen. Am Nachmittag erreichen Sie Bumthang und haben Zeit für erste eigene Erkundungen. Übernachtung in Bumthang.

 

Tag 5 Ura Valley               (F+M+A)

Heute machen Sie einen Ausflug in das Ura Tal. Sie überqueren den Bumthang-Hang und den Tang-Fluss, die Straße schlängelt sich auf den 3.600 Meter hohen Ura La mit schönem Blick auf den Gangkhar Puensum, Bhutans höchstem Berg. Danach senkt sich die Straße in das Ura Tal. Das raue Klima verlangt von seinen Bewohnern große Entbeh-rungen und die Feldarbeit ist hart. Ura besteht aus eng aneinander gereihten, alten Häusern mit Schin-deldächern. Zu Ehren Guru Rinpoches wurde hier der Tempel Geyden Lhakang errichtet. Am Nach- mittag besichtigen Sie die Tempel-anlage in Jakar, „Jakar Dzong“. Jakar ist die Hauptstadt des Bezirks Bumthang. Der Name Jakar bedeutet grob übersetzt „weißer Vogel“ und wurde aufgrund einer Legende ausgewählt, nach welcher ein weißer Vogel im Jahr 1549 den perfekten Platz signalisierte um ein Kloster zu erbauen. In Jakar unternehmen Sie eine Wanderung entlang der Abhänge des Tals. Übernachtung in Bumthang.

 

 

Tag 6 Weiter nach Trongsa                                                   (F+M+A)

Der Jambay Lhakang gilt als einer der insgesamt 108 Tempel, die der tibetische König Songtsen Gampo der Geschichte nach im Jahre 659 n. Chr. an einem einzigen Tag errichten ließ, um eine Dämonin für immer am Boden der Erde festzuhalten. Einer Prophezeiung nach würde die Dämonin alle Macht daran setzen die Verbreitung des Buddhismus zu verhindern. So ließ der König Tempel auf die Körperteile der am Boden liegenden Dämonin errichten. Die bekanntesten unter den 108 Tempeln sind Jokhang in Lhasa, Kichu in Paro und Jambay Lhakang in Bumthang. Der Guru Rinpoche verbrachte eine lange Zeit in diesem Kloster, ebenso wie im Kurje Lhakhang, um zu meditieren. Außerdem besuchen Sie das Tamshing Kloster. Diese Anlage ist der wichtigste Nyingmapa Tempel in Bhutan. Alle drei Klöster haben eine besondere Stellung in der religiösen und kulturellen Geschichte Bhutans. Im Anschluss geht es weiter nach Trongsa, wo der Trongsa Dzong auf Sie wartet. Im Jahre 1648 erbaut wurde der Dzong bald zum Machtsitz über Zentral- und Ost-Bhutan. Sowohl der erste als auch der zweite König Bhutans regierten das Land vom Trongsa Dzong aus.

Übernachtung in Trongsa.

 

Tag 7 Trongsa - Punakha (F+M+A)

Die heutige Fahrt führt Sie durch Rhododendron- und Eichenwälder in Richtung Punakha. Die kleine Stadt liegt auf einer Höhe von 1.400 Metern Höhe und wurde einst wegen seines subtropischen Klimas als „Winter-hauptstadt“ Bhutans genutzt. Auch heute noch zieht es viele Mönche aus Thimpu und Paro über die Wintermonate nach Punakha.  Übernachtung in Punakha.

 

Tag 8 Punakha                  (F+M+A)

Nach einem ausgiebigen Frühstück unternehmen Sie zunächst einen Ausflug zum Khamsum Yulley Namgyal Stupa. Der Tempel ist ein hervorragendes Beispiel für die weltweit einzigartige Kunst und Architektur der Einheimischen von Bhutan. Am Nachmittag erkunden Sie den Palast der Glückseligkeit, den Punakha Dzong. Der Dzong liegt im Tal auf einer imposanten Landzunge, am Zusammenfluss der Ströme Po und Mo und ist das Winterquartier des Mönchrates.  Später am Tag besuchen Sie den Fruchtbar-keitstempel Chimi Lakhang. Diese Anlage wurde 1499 von dem 14. Drukpa Hierarchen, Ngawang Choegyel, auf einem runden Hügel erbaut, nachdem das Gelände durch den sogenannten „heiligen Narren“ Drukpa Kunley (1455-1529) gesegnet wurde. Der Legende nach soll Kunley den Dämonen von Dochu La mit seinem „magischen Blitz der Weisheit“ besiegt und in einem Felsen, nahe dem heutigen Standort des Chimi Lakhang gefangen gehalten haben. Aufgrund seiner unorthodoxen Weise den Buddhismus durch Gesang, Humor und unverschämtes Verhalten, welches oftmals durch seinen sexuell orientierten Unterton hervorgerufen wurde, zu lehren, wurde Kunley als „heiliger Narr“ oder „göttlicher Wahnsinniger“ bekannt. Er war außerdem ein Befürworter in Bezug auf die Verwendung von Phallus-Symbolen in Form von Gemälden und Statuen. Im Chimi Lakhang wird der ursprüngliche, will heißen der erste, hölzerne Phallus aufbewahrt, welchen Kunley aus Tibet mitbrachte. Dieser hölzerne Phallus ist mit einem silbernen Griff verziert und wird dazu verwendet um Menschen, die in das Kloster pilgern zu segnen. Hierbei wird Ihnen mit dem Phallus ein kleiner „Schlag“ auf den Kopf versetzt. Insbesondere Frauen suchen diese Segnung, da Sie Fruchtbarkeit verspricht und unge-borene Kinder schützt. Traditionellen Phallus-Symbolen in Bhutan wird nachgesagt, dass sie den bösen Blick und üble Nachreden vertreiben. Übernachtung in Punakha.

 

Tag 9 Punakha - Paro     (F+M+A)

Die heutige Etappe nach Paro führt vorbei an den zauberhaften Wang Chu und Paro Chu Flusstälern. In Paro angekommen, besichtigen Sie den mächtigen Rinpung-Dzong, eine Tempel-Anlage mit einer langen, faszinierenden Geschichte sowie den Ta-Dzong, einst ein militärischer Beobachtungsturm beherbergt das Gebäude heute das Nationalmuseum.

Übernachtung in Paro.

 

 

Tag 10 Wanderung zum Tigernest                            (F+M+A)

Heute steht ein weiterer Höhepunkt der Reise bevor, aber keine Sorge der Guide lässt es nach Ihrem Tempo angehen! Sie wandern zum Taktsang Kloster, dem "Tigernest“ von Bhutan (2.950 Höhenmeter). Die Gebäude kleben förmlich an den gewaltigen Felsen, die mehr als 800 Meter über das Tal ragen. Der Haupttempel, einer der heiligsten Orte des Landes, wurde 1998 bei einem Feuer zerstört, aber unter Mithilfe von Buddhisten aus der ganzen Welt neu aufgebaut und komplett restauriert. Anschließend geht es wieder an den Abstieg. Wenn es die Zeit erlaubt besuchen Sie am Nachmittag ndas Kloster Kichu Lakhang.  Übernachtung in Paro.

 

Tag 11: Heim- oder Weiterreise                                                                 (F)

Heute heißt es Abschied nehmen. Sie werden zum Flughafen Paro gefahren, um Ihren Heim- oder Weiterflug zu erreichen.

 




Klassische Bhutanreise - Preise

Ab / bis Paro - 11 Tage vor Ort


Ihre Hotels Variante A - Wohnbeispiele:

Variante A
Standardhotels
 Thimphu Hotel Jumolhari oder ähnlich *** / Standard
 Gangtey Hotel Dewachen oder ähnlich *** / Standard
 Trongsa

Yangkhil Resort oder ähnlich *** / Standard

 Bumthang Hotel Peling oder ähnlich *** / Standard
 Punakha Damchen Resort oder ähnlich *** / Standard
 Paro Village Lodge oder ähnlich *** / Deluxe

Voraussetzung ist die Verfügbarkeit der Hotels. Sollten Hotels ausgebucht sein, versuchen wir äquivalente Alternativen zu finden. Der Reisepreis kann sich in diesem Falle ändern.

Es handelt sich bei all unseren Reisen nur um Beispiele und Vorschläge. Die Reise kann nach Ihren Wünschen geformt und verändert werden. Bitte beachten Sie, dass es dabei zu Preisänderungen kommen kann.

Preis pro Person im November 2017                                Preis pro Person von Dezember 2017 bis
März-Mai 2018 sowie September&Oktober 2018        Februar 2018sowie von Juni-August 2018

 

bei 2 Personen im Doppelzimmer     € 2.740,-                        bei 2 Personen im Doppelzimmer     € 2.340,-      

bei 4 Personen im Doppelzimmer     € 2.395,-                        bei 4 Personen im Doppelzimmer     € 1.995,-

Einzelzimmerzuschlag                         €    490,-                        Einzelzimmerzuschlag                         €   435,-

 

Preise inkl. englischsprachiger Reiseleitung, Visagebühren für Bhutan und Vollpension

 

Bitte beachten Sie: In den Preisen nicht enthalten sind Internationale Flüge, etwaige Hochsaisonzuschläge

und obligatorische Mahlzeiten an Feiertagen. Preisänderungen aufgrund von Währungsschwankungen und

unerwarteter Kerosinerhöhungen der Fluggesellschaften vorbehalten.


Ihre Hotels Variante B - Wohnbeispiele:

Variante B
Boutiquehotels
 Thimphu Terma Linca Resort & Spa **** / Deluxe Riverview
 Gangtey Gangtey Goenpa Lodge ***** / Farm House Suite
 Trongsa

Yangkhil Resort *** / Standard

 Bumthang Yugharling Resort **** / Standard
 Punakha Dhensa Boutique Resort **** / Suite
 Paro Naksel Boutique Hotel & Spa **** / Deluxe

Voraussetzung ist die Verfügbarkeit der Hotels. Sollten Hotels ausgebucht sein, versuchen wir äquivalente Alternativen zu finden. Der Reisepreis kann sich in diesem Falle ändern.

Es handelt sich bei all unseren Reisen nur um Beispiele und Vorschläge. Die Reise kann nach Ihren Wünschen geformt und verändert werden. Bitte beachten Sie, dass es dabei zu Preisänderungen kommen kann.

Preis pro Person im November 2017                                Preis pro Person von Dezember 2017 bis
März-Mai 2018 sowie September&Oktober 2018        Februar 2018sowie von Juni-August 2018

 

bei 2 Personen im Doppelzimmer     € 4.185,-                         bei 2 Personen im Doppelzimmer     € 3.310,-      

bei 4 Personen im Doppelzimmer     € 3.850,-                        bei 4 Personen im Doppelzimmer     € 2.975,-

Einzelzimmerzuschlag                         € 1.415,-                         Einzelzimmerzuschlag                         € 1.225,-

 

Preise inkl. englischsprachiger Reiseleitung, Visagebühren für Bhutan und Vollpension

 

Bitte beachten Sie: In den Preisen nicht enthalten sind Internationale Flüge, etwaige Hochsaisonzuschläge

und obligatorische Mahlzeiten an Feiertagen. Preisänderungen aufgrund von Währungsschwankungen und

unerwarteter Kerosinerhöhungen der Fluggesellschaften vorbehalten.


IM REISEPREIS ENTHALTEN:

  • Übernachtung in den genannten Hotels   (Voraussetzung ist die Verfügbarkeit der Hotels.      Sollten Unterkünfte ausgebucht sein, suchen wir nach Alternativen für Sie. Der Reisepreis kann sich in diesem Fall ändern)
  • Mahlzeiten, wie im Reiseverlauf angegeben                    (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen),       Vollverpflegung in Bhutan
  • Englischsprachige Reiseleitung
  • Transfer in privaten, klimatisierten Fahrzeugen mit privatem Fahrer
  • Besichtigungen laut Programm inkl. Eintrittsgeldern
  • Trinkwasser während der Exkursionen
  • Alle lokalen Steuern und Gebühren
  • Visa-Gebühren für Bhutan
  • Sicherungsschein (Insolvenzversicherung)

IM REISEPREIS NICHT ENTHALTEN: 

  • Mahlzeiten & Leistungen, die nicht im Programm erwähnt sind
  • Alle internationalen Flüge (gerne suchen wir passende Flüge für Sie heraus)
  • Reiseversicherungen
  • Trinkgelder & persönliche Ausgaben